Muster sachgrundbefristung

Krause, T., & Urban, D. (2013). Panelanalysen mit Mehrebenenmodellen. Eine anwendungsorientierte Einführung. Stuttgart: Universität Stuttgart. Boyce, A. S., Ryan, A. M., Imus, A. L., & Morgeson, F. P. (2007). "Zeitarbeiter, Dauerverlierer?" Ein Modell der Stigmatisierung von Leiharbeitern.

Journal of Management, 33(1), 5-29. Allison, P. D. (2009). Regressionsmodelle für feste Effekte (Vol. 160). Tausend Eichen: SAGE. De Cuyper, N., De Jong, J., De Witte, H., Isaksson, K., Rigotti, T., & Schalk, R. (2008). Literaturrecherche zu Theorie und Forschung über die psychologischen Auswirkungen von Zeitarbeit: Auf dem Weg zu einem konzeptionellen Modell. International Journal of Management Reviews, 10(1), 25–51.

Bell, A., Fairbrother, M., & Jones, K. (2016). Feste und zufällige Effekte-Modelle: Eine informierte Wahl treffen. Arbeitspapier. Veröffentlicht: Alvarez, Fernando & Veracierto, Marcelo, 2012. "Befristete Arbeitsverträge in einem Gleichgewichtssuchmodell", Journal of Economic Theory, Elsevier, Bd. 147(5), Seiten 1725-1753. mit freundlicher Genehmigung von Booth, A.

L., Francesconi, M., & Frank, J. (2002). Befristete Jobs: Trittsteine oder Sackgassen? The Economic Journal, 112(480), F189–F213. Amlinger-Chatterjee, M. (2016). Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt- Atypische Arbeitszeiten. Berlin: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Hünefeld, L., & Köper, B. (2016).

Befristete Beschäftigung und Arbeitsplatzunsicherheit (JI) als Risikofaktoren für die psychische Gesundheit. Eine Überprüfung der internationalen Studienergebnisse. E-Journal of International and Comparative Labour Studies, 5(3), 1–23. . Virtanen, M., Kivimäki, M., Joensuu, M., Virtanen, P., Elovainio, M., & Vahtera, J. (2005). Zeitarbeit und Gesundheit: Ein Überblick. International Journal of Epidemiology, 34(3), 610–622.

Bardasi, E., & Francesconi, M. (2004). Die Auswirkungen atypischer Beschäftigung auf das individuelle Wohlbefinden: Beweise einer Gruppe britischer Arbeitnehmer. Sozialwissenschaften und Medizin, 58(9), 1671–1688. L. W. Sumner. Wohlfahrt, Glück und Ethik. Oxford: Clarendon Press. Green, C. P., & Heywood, J. S.

(2011). Flexible Verträge und subjektives Wohlbefinden. Wirtschaftsuntersuchung, 49(3), 716–729. Schimmack, U., Schupp, J., & Wagner, G. G. (2008). Der Einfluss von Umwelt und Persönlichkeit auf die affektive und kognitive Komponente des subjektiven Wohlbefindens.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.